Im Gedenken an die vermissten Soldaten im August 1944
  Literaturhinweise
 

1. Hans Kissel, Die Katastrophe in Rumänien 1944, Darmstadt, 1964 

2. Hans Friessner, Verratene Schlachten. Die Tragödie der deutschen    Wehrmacht in Rumänien und Ungarn, Hamburg, 1956
 

3. Rolf Hinze, Mit dem Mut der Verzweiflung. Das Schicksal der Heresgruppe Nordukraine,Südukraine,Süd-/Ostmark 1944/45, Meerbusch, 1993

4. Karl Nobert Lang, Die Geschichte der 384. Infanteriedivision 1942-1944,Selbsterlag, 1965

5. Kurt Siebold, Opfegang Rumänien, Tübingen, 1952

6. Hans Friedrich Reck , gehetzt, gefangen, geflohen..., Rumänien   1944-1945, Berg am See, 1990 4. Auflage

7. Mazulenko, W. A.:Die Zerschlagung der Heeresgruppe Südukraine. August - September 1944. Aus dem Russischen von Ina Balcerowiak.
Berlin, Verlag des Ministeriums für Nationale Verteidigung., 1959. Mit 6 einfarbigen und 1 mehrfarbigen, losen Faltkarte, 112 + 4 Seiten. 8°, grüner Original-Kunstbezug mit vergoldeten Rückentitel. 
 

8. Die Berliner 257. Bären-Division - Albert Benary, Podzun, Bad Nauheim 1957

 


9.Das Buch mit 33 Seiten ie Geschichte der 384.Infanterie-Division   von Karl Lang,kann ich gegen Portokosten+Papierkosten kopiert zuschicken,wenn Interresse besteht.

Habe es mir selbst beim vorletzten Befehlshaber Herr...... ausgeliehen und durfte es kopieren sowie "weiterverbreiten"

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=